Folge uns

Android

Xiaomi Mi Max 2 vorgestellt: 6,4″ Display und 5300 mAh Akku

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Xiaomi bietet mit dem Mi Max 2 erneut eine Alternative zur Mate-Serie von Huawei, man benötigt allerdings sehr große Hände. Erneut misst das Display des Max von Xiaomi satte 6,44″ in der Diagonale, was zugleich für ausreichend Platz für einen riesigen Akku mitbringt. 5300 mAh ist die fest verbaute Batterie groß, damit sollte man vermutlich eine Weile auskommen können.

Bei der restlichen Ausstattung würde man das Mi Max 2 aber eher in die Mittelklasse einordnen, dennoch dürften der verbaute Snapdragon 625 samt 4 GB RAM Arbeitsspeicher leistungsfähig genug sein. Je nach Modell gibt es 64 bzw. 128 GB Datenspeicher, die verbaute 12 MP Kamera hat einen Sony-Sensor und leider nur eine f/2.2 Blende, bei der Frontkamera kommt eine f/2.0 Blende zum Einsatz und ein 5 MP Sensor.

Weitere Eckdaten: Full HD als Displayauflösung, WiFi ac 5 GHz, Bluetooth 4.2, Dual-SIM, GPS/GLONASS, LTE und Android. Bei den Maßen muss man mit 174,1 x 88,7 x 7,6 mm klar kommen, zudem ist das Gewicht von 211 g nicht sonderlich leicht.

Passend zur Größe des Gerätes verbaut Xiaomi zwei Lautsprecher, sodass Multimedia mit diesem Smartphone mehr als nur Spaß machen sollte. Zwar dürfte das Gerät aufgrund des Preises von unter 300 Euro sehr attraktiv sein, leider ist aber auch hier kein Band 20 für LTE mit am Start. Ein offizieller Verkauf in Europa ist nicht zu erwarten.

Wer ein großes Display will und mehr Power benötigt, der muss weiterhin die Mate-Serie von Huawei in Betracht ziehen.

2 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

2 Comments

  1. Toni Lang

    26. Mai 2017 at 17:33

    „die verbaute 12 MP Kamera hat einen Sony-Sensor und leider nur eine f/2.2 Blende“ – mit welchem Handy kann ich diese vergleichen? Ist was näheres zum Sensor bekannt?

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      27. Mai 2017 at 08:49

      IMX 386, verbauen meistens die Chinesen, wie auch Meizu

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt