Sony konnte in den letzten Jahren nie mit der großen Konkurrenz mithalten, auch die Kamera des Xperia XZ3 zeigt sich im DxOMark nach einem vernichtenden Ergebnis weit unten in der Rangliste. Im Grunde bestätigt man damit auch den Eindruck, den ich von der Kamera des Smartphones gewonnen hatte. Es ist nach neusten Erkenntnissen aber das […]

Sony konnte in den letzten Jahren nie mit der großen Konkurrenz mithalten, auch die Kamera des Xperia XZ3 zeigt sich im DxOMark nach einem vernichtenden Ergebnis weit unten in der Rangliste. Im Grunde bestätigt man damit auch den Eindruck, den ich von der Kamera des Smartphones gewonnen hatte. Es ist nach neusten Erkenntnissen aber das letzte Flaggschiff-Smartphone mit einer derart schlechten Kamera.

79 Punkte in der Gesamtwertung im DxOMark, damit liegt das Herbst-Flaggschiff aus dem Vorjahr auf Niveau des Samsung Galaxy S6. Vergleichbare Smartphones aus dem vergangenen Jahr lagen bei um die 100 Punkte. In allen Kategorien lag das Xperia XZ3 weit hinter der Konkurrenz zurück. Nur wenn man das XZ3 zum Preis der aktuellen Mittelklasse bekommt, lässt sich mit der Kamera leben.

Das letzte schlechte Sony

Vor wenigen Wochen hatte man bei Sony erklärt, wie diese schlechten Smartphone-Kameras in den letzten Jahren zustande gekommen sind und warum sich das mit dem neuen Xperia 1 endlich ändert. Wir sind guter Dinge, dass kein neues Sony-Flaggschiff mehr derart unterirdisch im Bereich Kamera abschneidet. (via)

Sony verrät Gründe für schlechte Kameras in Xperia-Smartphones

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.