Auch dem neusten Pixel-Smartphone hat Google eine besondere Funktion spendiert, das Pixel 3 (XL) kann die moderne eSIM-Karte unterstützen. Zum Start in Deutschland bei zwei Netzbetreibern. Google hat in diesen Tagen mitgeteilt, welche Provider das Google Pixel 3 mit der sogenannten Embedded SIM anbieten werden, in Deutschland sind das zum gegenwärtigen Zeitpunkt nur Vodafone und die […]

Auch dem neusten Pixel-Smartphone hat Google eine besondere Funktion spendiert, das Pixel 3 (XL) kann die moderne eSIM-Karte unterstützen. Zum Start in Deutschland bei zwei Netzbetreibern. Google hat in diesen Tagen mitgeteilt, welche Provider das Google Pixel 3 mit der sogenannten Embedded SIM anbieten werden, in Deutschland sind das zum gegenwärtigen Zeitpunkt nur Vodafone und die Deutsche Telekom. Verfügbar demnächst, eine exaktes Datum konnte Google noch nicht nennen.

Für eine eSIM braucht es bestimmte Hardware und Software. Ist diese in dem jeweiligen Gerät vorhanden, wird der klassische SIM-Slot quasi überflüssig. Alles lässt sich ohne Plastikkarte nutzen und verwalten. Gerade bei Wearables ist das eine nützliche Erweiterung, für ganze SIM-Slots gibt es in Uhren und vergleichbaren Geräten nur bedingt Platz. Noch ist die eSIM allerdings eine Seltenheit.

Leider unterstützt das Pixel 3 trotzdem kein Dual-SIM, die eSIM ist also nicht mehr der klassischen Plastikkarte (nanoSIM) kombinierbar.

Google Pixel 3 Testbericht: Für mich ist es perfekt

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.