Bislang war die Spracherkennung von Google immer auf Internet angewiesen. Es gibt zwar seit geraumer Zeit auch eine Offline-Version, die ist aber aktuell noch stark begrenzt und lediglich für einfache Befehle, wie beispielsweise „spiele Musik ab“, nutzbar. Google hat aber eine neue Offline-Spracherkennung entwickelt, welche bis zu siebenmal schneller als die Online-Version sein soll. Ebenso ist die Erkennung akkurat, die Fehlerrate liegt bei nur 13,5 %. Ebenso ein Vorteil gegenüber der Online-Version.

Google hat das neue System bereits getestet, es passt in eine nur 20 MB große App und wurde erfolgreich auf dem zwei Jahre alten Nexus 5 ausgeführt. „Trainiert“ wurde das System von über 3 Millionen anonymisierten Beispielen, die Google über die Online-Spracherkennung sammeln konnte. Denn wie ihr sicherlich wisst, werden eure eingesprochenen Sprachbefehle auf den Google-Servern gespeichert.

Jetzt hoffen wir natürlich darauf, dass diese neue Offline-Spracherkennung bald auch auf Smartphones und Wearables von Google landen wird. Vor allem die Geschwindigkeit der Erkennung dürfte bei der häufigen Nutzung hilfreich sein.

(via 9to5Google, PDF)

congstar wie ich will 800x250

Über den Autor

Autor und Gründer

Denny ist Gründer von SmartDroid.de, bloggt seit mehreren Jahren über die aktuellsten Technik-Trends und liebt Motorsport sowie Fußball.

Ähnliche Beiträge