Folge uns

Marktgeschehen

1822direkt steigt demnächst bei Google Pay ein

Veröffentlicht

am

Google Pay 1200px Header

Nach langer Wartezeit soll eine neue Bank bei Google Pay einsteigen. Jetzt hat die Sparkassen-Tochter 1822direkt angekündigt, bald mit dabei zu sein. Aufgrund von PayPal ist der direkte Support der Banken zwar hinfällig, trotzdem ist das System ohne Mittelsmann etwas komfortabler nutzbar. Bald können die Kunden 1822-Bank mitmachen, Google Pay folgt für euch noch im Frühjahr.

Google Pay wächst nur langsam

Ein genaues Datum nennt der Support der Bank bislang aber nicht. Man spricht nur von „Frühjahr 2019“. Leider kann sich die Verfügbarkeit noch ziehen, die DKB ist bereits seit November angekündigt und noch immer nicht verfügbar. Das könnte uns also noch etwas Geduld abfordern. (via)

Google Pay? Kommt bei mir sehr selten zum Einsatz. Ich benötige mein Portmonee im Alltag noch immer, da ziehe ich oft lieber noch die Karte statt das Smartphone aus der Tasche. Und bei euch so?

Kommentare öffnen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt