Folge uns

News

Amazon Instant Video: Pilotprojekt startet – Werbung statt Prime-Gebühren

Veröffentlicht

am

In den letzten beiden Jahren hat sich durchaus etwas in der TV-Branche getan, denn selbst deutsche Nutzer sind nun bereit für Inhalte zu bezahlen. Netflix und Amazon Prime Instant Video boomen, beide Dienste bieten für weniger als 10 Euro je Monat eine Vielfalt an hochklassigen Inhalten. Aber es gibt natürlich weiterhin den Teil der Gesellschaft, der entweder nicht zahlen möchte oder sich das schlicht und ergreifend nicht leisten kann. Deshalb startet Amazon nun ein Pilotprojekt.

In den USA geht eine Serie an den Start, die in der jetzt dritten Staffel auch kostenlos angeboten wird. Man muss also kein Prime-Kunde bei Amazon sein, dafür mit Werbung leben können. Darüber gewährleistet Amazon die Finanzierung. Der Kunde hat in diesem Fall die Wahl, kostenlos aber mit Werbung oder ohne Werbung aber dafür ein kostenpflichtiges Prime-Abo.

Interessant ist, dass Amazon hier besonders gezielt auf eine Fashion-Serie (The Fashion Fund) für dieses Pilotprojekt setzt, denn das Publikum ist ansprechbar für Werbung. Besonders passende Werbung auszuspielen, sollte daher möglich und lukrativ sein.

Ich finde die Idee ganz gut, sie ist für Amazon und die Kunden attraktiv. Ich persönlich nutze beispielsweise Spotify kostenlos mit Werbung, da ich sonst irgendwann einfach zu viele Abos hätte und mich von der Werbung auch kaum gestört fühle.

(via DWDL)

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt