Android-App versuchte Nutzer zu erpressen

Android Logo Header

Ab und zu verbreiten sich diverse schädliche Android-Apps doch einfacher und schneller als erwartet. So war es auch beim sogenannten „Adult Player“, der versucht Nutzer zu erpressen. Das Lockmittel war wiedermal das übliche, nackte Frauen. Die App versprach kostenlose sexuelle Inhalte aber lieferte dann zur Überraschung etwas ganz anderes. Es ist eine altbekannte Methode, nur in diesem Fall noch etwas extremer, denn die App macht Fotos von ihren Benutzern. Danach wird aufgefordert 500 Dollar über PayPal zu begleichen, damit das Gerät freigeschaltet wird, bis dahin ist das Gerät zugleich für den Nutzer gesperrt.

Selbes Bild nach einem Neustart des Android-Gerätes, die App bleibt hartnäckig und sperrt die Nutzung. Im „abgesicherten Modus“ von Android lässt sich die App allerdings wieder entfernen. Bei den meisten Geräten lässt sich dieser erreichen, wenn man die Software-Taste zum Herunterfahren des Smartphones gedrückt hält. Danach kommt die Frage, ob man im abgesicherten Modus starten möchte.

Eine bessere Lösung wäre aber prinzipiell Apps nur aus dem Play Store oder Amazon oder anderen vertrauenswürdigen Quellen zu installieren.

(via ZScaler, MobiPicker)