Folge uns

Marktgeschehen

Apple vs. Samsung: war der Jury-Vorsitzende voreingenommen und befangen?

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

apple-vs-samsung

apple-vs-samsungEine nach vielen Monaten tolle Nachricht zu den Patentkriegen gab es in der letzten Woche, denn da wurde bekannt, dass sich Apple und HTC für insgesamt mindestens 10 Jahre miteinander geeinigt haben. Die Chance auf ein solches Abkommen zwischen Apple und Samsung scheint da wiederum völlig abseits der Realität. Vor wenigen Wochen wurde Samsung zu einer Strafe von über eine Milliarde Dollar verdonnert, die man in aller Theorie an Apple zahlen müsste, aufgrund des verlorenen Prozesses, doch möglicherweise haben die Koreaner einen Weg gefunden das Urteil anzufechten.

Diesmal ist der Vorsitzende der Jury des Prozesses das Ziel von Samsung, welcher nämlich voreingenommen bzw. befangen gewesen sein soll und daher gänzlich ungeeignet für eine derartige Jury wäre. Solche Informationen liegen Samsung angeblich vor, die sie nun auch dem Gericht entsprechend nachweisen dürfen, insofern sie das wirklich auch können. Gibt es also irgendeinen Zusammenhang mit Jury-Vorsitzenden, von dem auch Apple wusste, hätte das der Konzern dem Gericht natürlich mitteilen müssen.

Wenn die Befangenheit des Jury-Vorsitzenden tatsächlich nachgewiesen werden kann, dann könnte dadurch auch der Prozess komplett neu aufgerollt werden. (via, via)

[asa]B009PKNRGA[/asa]

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt