Bixby Voice jetzt weltweit verfügbar, allerdings nur in Englisch

Bixby Header

Samsung hat sein neues Flaggschiff-Smartphone mit Bixby zwar ausgeliefert, doch bis heute war die Spracheingabe für den Assistenten noch gar nicht verfügbar. Zumindest ändert sich das jetzt zum Teil, denn es gibt weiterhin noch Einschränkungen. Wie Samsung jetzt zum Dienstag und damit nur einen Tag vor der Präsentation des neuen Galaxy Note8 bekannt gegeben hat, steht Bixby Voice ab sofort weltweit in über 200 Ländern zur Verfügung. Auch in Deutschland.

Weiterhin nur in zwei Sprachen nutzbar

„Hi, Bixby“, warum kannst du eigentlich nur Englisch und Koreanisch? Samsung hängt ein wenig hinterher. Nach dem enttäuschenden Launch zum Galaxy S8, ist man jetzt zum Marktstart des Galaxy Note8 nicht viel weiter. Es wird sicherlich nur wenige Nutzer geben, die Bixby Voice in einer fremden und nicht der eigenen Muttersprache nutzen wollen würden. Ohnehin wird es für Samsung schwierig, sich mobil gegen den Google Assistant durchzusetzen.

Samsung Bixby steht damit dann ab morgen zudem auf nur drei Geräten zur Verfügung, nämlich den beiden Galaxy S8-Modellen und dem Note8. Nicht gerade viel, um Entwickler dazu zu bewegen Bixby mit ihren Apps zu verbinden.

  • Andreas Glatz

    Sry Samsung, aber wie beh****** seid ihr eigentlich…