Folge uns

Chrome OS

Chrome OS 73: Endlich mehr als nur ein Download-Ordner

Veröffentlicht

am

Google hatte das Chrome OS in den letzten Jahren immer einfach gehalten, bringt jetzt aber nach und nach diverse Funktionen anderer Betriebssysteme mit ein. Ab Version 73 bekommt das Chromebook-Betriebssystem eine praktische Neuerung spendiert, man wird weitere Ordner auf Systemebene hinzufügen können. Vorher basierte der Dateimanager eher auf einem einzelnen Download-Ordner und eurer Freigabe aus Google Drive. Ab Version 73 können neue Ordner hinzugefügt werden, die neben dem Download-Ordner existieren.

Ordner: Endlich mehr Freiheiten

Das dürfte für mehr Ordnung sorgen, wenn ihr auf eurem Chromebook viele Dateien speichert. Wobei ich mich da eher an Google Drive halte und lieber paar Euro für Cloud-Speicher bezahle. Sei es drum, jeder hat sein eigenes System.

Die Neuerung ist wohl schon als Flag (chrome://flags/#enable-myfiles-volume) ab Chrome OS 72 nutzbar, in den kommenden Monaten sollten sie allen Nutzern „ab Werk“ zur Verfügung stehen. (Screenshot via XDA)

Kommentare öffnen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt