Folge uns

Marktgeschehen

Google bindet Wikipedia stärker an sich

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Google 1200px Header

Wikipedia macht Wissen im Netz für alle kostenlos verfügbar und Google bringt die Nutzer dorthin. Jetzt bindet Google den Online-Dienst mehr an sich, spendet und stellt Cloud-Tools kostenlos bereit. Schon seit einigen Wochen bietet Google eine Schnittstelle zum eigenen Übersetzer an. Dieser ist in Wikipedia nun integriert, steht den Autoren der Artikel zur Verfügung. Kostenfrei.

Google greift Wikipedia unter die Arme

Zudem gibt Google diverse Spenden bekannt, mit bis 7,5 Millionen US-Dollar unterstützt Google die Wikipedia-Plattform. Obwohl Wikipedia unabhängig ist, dürften nicht nur die finanziellen Spenden einen Hintergrund haben. Google will Wikipedia weiter an sich binden, Wikipedia soll weiterhin die Google-Suche mit Inhalten bereichern. Das in möglichst vielen Sprachen.

Weitere Cloud-Dienste will Google bereitstellen, damit Wikipedia noch besser wird. Google hat jedenfalls einiges zu bieten, gerade was maschinelles Lernen anbelangt. Wikipedia dürfte das helfen weiter zu wachsen und um Inhalte in vielen weiteren Sprachen anbieten zu können. Profitieren tun am Ende alle. (via)

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt in den letzten Tagen