Folge uns

Android

Google Maps: Keine „Flat Earth“ mehr, Standort teilen zeigt Akkustand

Veröffentlicht

am

Google Maps 3D

Google hat in diesen Tagen ein kleines Update für Maps ausgerollt, ab sofort ist die Erde keine Scheibe mehr. Nun werden Flat-Earth-Theoretiker wohl auf ein anderes Tool wechseln müssen, denn auch am Desktop im Web ist die Erde bei Google Maps nun rund. Sichtbar immer erst dann, wenn man sich komplett aus der Karte herauszoomt. Bis vor wenigen Tagen war die Erde in Maps stets nur in 2D zu betrachten. Mobil bleibt alles wie bisher, dort kann man gar nicht so weit herauszoomen.

Geteilter Standort mit Akkustand

Über Maps kann man bekanntermaßen seinen aktuellen Standort teilen, dort wird nun auch der Akkustand der jeweiligen Person angezeigt. Sollte sich der Standort also nicht mehr verändern, könnte das am leeren Akku liegen und ihr seht das sofort. Aber bis auf diesen Fakt, dass dann eventuell nicht sofort Panik angebracht ist, sehe ich keinen Vorteil darin.

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt