Folge uns

Android

HTC plant neues Smartphone: Ein günstiges Exodus gegen den Exitus

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

HTC Exodus 1

HTC sitzt derzeit im stillen Kämmerlein und wir warten auf News aus Taiwan. Erneut wird nun ein neues Exodus-Smartphone angekündigt, noch in diesem Jahr wird es eine weitere Generation des Blockchain-Smartphone geben. Derweil bleibt es um „normale“ Android-Smartphones weiter ruhig, darüber wird derzeit nicht mehr gesprochen. HTC hat bereits angekündigt ein Exodus 1s verkaufen zu wollen, das noch im 3. Quartal 2019 erhältlich ist.

Offensichtlich scheint HTC eine interessante Nische gefunden zu haben, die man jetzt mit einem Gerät von rund um die 300 Euro bedienen will. Was es dafür an Hardware gibt, verrät HTC zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht. Dafür aber, dass es als „full node“ dienen wird, auch das Exodus 1 soll ein entsprechendes Upgrade später in diesem Jahr erhalten. Dazu schreiben die Bitcoin-Profis von Cryptomonday folgendes:

„Ein Bitcoin Full Node ist ein wichtiger Baustein im Bitcoin Netzwerk. Die Full Nodes überprüfen Transaktionen auf ihre Richtigkeit und leiten diese an die Miner weiter, welche die Transaktionen auf die BTC Blockchain schreiben. Jeder, der einen eigenen Bitcoin Full Node betreibt, kann seine eigenen Transaktionen verifizieren und einen wichtigen Beitrag zur Sicherheit des gesamten Bitcoin Netzwerks beitragen.“

Die mobile Blockchain für die Hosentasche

In erster Linie brauchen Smartphones dafür neben Rechenpower auch viel Speicherplatz, wovon auch das Exodus 1s genügend haben soll. Und falls nicht, gibt es ja noch Speicherkarten.

„Das Bitcoin-Basis hat derzeit mehr als 200 GB. Laut HTC wird es möglich sein, eine kleinere „beschnittene Version“ auf dem Telefon selbst zu speichern. Die vollständige Blockchain muss in der Zwischenzeit auf einer separaten SD-Karte gespeichert werden. Der ursprüngliche Exodus wird laut Chen „ungefähr zur gleichen Zeit“ dieselbe Knotenfunktionalität erhalten, erfordert jedoch auch eine dedizierte SD-Karte, um die gesamte Blockchain zu hosten und die erforderliche Software auszuführen.“ (via)

Macht HTC jetzt also nur noch Nische? Neben den Crypto-Smartphones bleibt VR (Vive) ein großes Thema.

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebte Beiträge