Folge uns

Marktgeschehen

Huawei: Man findet das Samsung Galaxy Fold gar nicht so praktisch

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Huawei Mate X Header

Huawei ist zur Nummer 2 aufgestiegen, kein anderer Hersteller kann derzeit mit Samsung so in Konkurrenz treten. Das gilt auch bei Technologien der Zukunft, wie etwa den faltbaren Smartphones. Huawei und Samsung haben jeweils ihr erstes Gerät vorgestellt, die beide schon in 2019 für jeweils ca. 2000 Euro in den Handel kommen.

Gemeinsamkeiten gibt es, allerdings auch Unterschiede. Während bei Samsung das faltbare Display innen sitzt, packt es Huawei quasi auf die Außenseite. Samsung braucht somit ein zweites Display, damit das Smartphone zugeklappt noch als solches benutzbar ist. Bei Huawei dürften hingegen extrem schnell Kratzer auf dem Display zu finden sein.

Faltiger Krieg: Galaxy Fold vs. Mate X

Galaxy Fold vorgestellt: Samsung enthüllt das faltbare Smartphone

Die Geister streiten sich darüber, welches Konzept das bessere ist. Huawei findet jedenfalls das von Samsung nicht so praktisch. Keine sonderlich überraschende Aussage, ist Huawei doch schon seit Jahren im Kampfmodus und sieht sich immer wieder vor Apple und Samsung.

Huawei hat nach eigenen Angaben selbst an einer Idee ähnlich dem Galaxy Fold gearbeitet, sie dann aber aus mehreren Gründen verworfen. Zu schlecht, zu schwer aufgrund des zweiten Displays. Obwohl man die eigene Umsetzung besser als die von Samsung fand. Logisch. (via)

Huawei Mate X attackiert Galaxy Fold: Jetzt wird gefaltet was das 5G-Netz aushält!

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebte Beiträge