Folge uns

Android

Jetzt also doch: Sony Xperia Z4v hat WQHD-Display

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

sony xperia z4v

Vor wenigen Wochen hatte man bei Sony noch öffentlich bekannt gegeben, vorerst keinen Wechsel bei der maximalen Displayauflösung der eigenen Smartphones zu vollziehen. Das bedeutete im Umkehrschluss, dass Full HD bei Geräten mit 5″ oder ähnlicher Diagonale völlig ausreichend ist. Das sehen nicht nur wir vom Blog so, sondern Sony Mobile war bislang eben auch dieser Meinung. Den Beweis lieferte man mit dem Xperia Z3+ und Z4, beide Geräte waren mit Full HD-Displays vorgestellt worden, doch das neue Xperia Z4v für den amerikanischen Provider bringt nun tatsächlich ein WQHD-Display mit und löst daher 2560 x 1440 Pixel auf. Ein weiterer deutlicher Unterschied zu sonstigen Sony-Smartphones ist das integrierte Qi Charging, um das Gerät drahtlos zu laden.

Xperia Z5 auch mit Quad HD?

Sicherlich sind das Vorgaben von Verizon für die Zusammenarbeit, dennoch könnte das auch ein Hinweis auf die Zukunft sein. Warum sollte Sony später verschiedene Displays produzieren lassen? Meines Erachtens ergibt das höhere Kosten durch mehrere verschiedene Produktionen. Ein Xperia Z5 könnte also bei knapp über 5″ auch unnötige Quad HD auflösen.

Warum störe ich mich an der höheren Auflösung? Sie braucht einfach unnötig viel Strom. Selbst bei 6″ sehe ich durch WQHD keinen positiv herausstechenden Unterschied, der WQHD gegenüber Full HD besser stellen würde. Mehr Akkulaufzeit würde ich also bevorzugen, statt noch mehr Pixel.

(via Xperia Blog)

Kommentare

Beliebt