Folge uns

Android

Lenovo zeigt neues Android-Phablet und Chromebook 14e mit AMD-Chip

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Lenovo Tab V7

Lenovo hat neue Mobilgeräte vorgestellt, darunter ein neues Phablet für den kleinen Geldbeutel und ein erstes Chromebook mit AMD-Chipsatz. Neu ist das Tab V7, ein Android-Smartphone mit 6,9″ Display. Unter der Haube sind ein Snapdragon 450 und 3/4 GB RAM, wodurch sich das Phablet gut in die untere Mittelklasse einordnen lässt. Ob das Gerät nach Deutschland kommt, scheint derzeit noch ungeklärt.

Lenovo Tab V7

Lenovo Chromebook 14e besitzt AMD-Chipsatz

Mit bis zu 8 GB RAM Arbeitsspeicher wird man das neuste Chromebook aus dem Hause Lenovo bestellen können. Den Einstieg gibt es allerdings schon für unter 300 Euro, dann mit weniger RAM. Als Prozessor kommt hier der AMD A4 zum Einsatz, der über nur zwei Kerne mit bis zu 2,5 GHz verfügt. Das verbaute FHD-Display kann Touch, der Akku hat 57 Wh und USB-C sowie 64 GB Speicher sind ebenfalls vorhanden.

Lenovo 14e Chromebook

Mal abgesehen davon, dass dieses Gerät eher für den Enterprise-Sektor gedacht ist, erwarten wir sowieso keine Verfügbarkeit bei uns. Leider bringen die Hersteller weiterhin nicht sonderlich viele Chromebooks zu uns, das Angebot bleibt daher recht ausgedünnt.

2 Kommentare

2 Comments

  1. Avatar

    Sven Ziegler

    25. Februar 2019 at 14:45

    Wie kann das mit den Chromebooks sein? Ich habe mir bereits vor 5 Jahren mein erstes Chromebook gekauft, aber das ist mittlerweile schon relativ langsam, wenn man mehreren Tabs offen hat und anspruchsvollen Seiten arbeitet. Ich bin auf der Suche nach einem gutem Einsteiger-Gerät für Urlaub und Wochenend-Tripps, idealerweise um 13″, notfalls auch kleiner. Wenn ich jetzt bei den einschlägigen Online-Händler gucke, finde ich dort viele Geräte von 2016… Und so gut wie nur Acer und HP. So ein Lenovo-Gerät, wie hier vorgestellt, wäre ein Traum. Da könnte ich notfalls auch mit 14″ leben. Wird vermutlich kaum größer sein, als die 2-3 Jahre alten Geräte mit 13″ und riesigem Rahmen um das Display…

    Das Thema Chromebooks ist echt frustrierend in Deutschland. :-(

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      26. Februar 2019 at 10:29

      Allerdings. Habe mir jetzt das Chromebook 13 von Acer geholt, das Top-Modell mit 16 GB RAM. Dazu gab es keine Alternative am hiesigen Markt, nur ein anderes von Acer :D

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebte Beiträge