Folge uns

Android

Maru macht Smartphone zum Desktop-PC

Veröffentlicht

am

Schon seit mehreren Jahren wird an einem perfekten System gearbeitet, was ein leistungsstarkes Smartphone alternativ auch zum mobilen Desktop-Computer machen soll. Erinnern wir uns noch an das lahme Motorola Atrix und sein Laptop Dock von vor 5 Jahren, gibt es nun schon deutlich bessere Ansätze, zumal die heutigen Smartphones endlich wirklich ausreichend Leistung besitzen. Maru ist der neuste Ansatz dafür, ein Smartphone alternativ auch als Desktop-Computer nutzen zu können.

Natürlich basiert Maru auf Android, allerdings noch auf dem älteren Lollipop. Debian Linux ist das mitgelieferte Betriebssystem für den Desktop, welches in die Android-Firmware Maru integriert ist. Das Smartphone muss nur via HDMI an einen Bildschirm angeschlossen werden, Maus und Tastatur verbindet man via Bluetooth mit dem Smartphone.

Maru Android Linux (1)

Auf jedem Gerät die persönlichen Daten, das geht wunderbar mit dem Smartphone als mobile Zentrale. Das erste wirklich weit verbreitete Konzept dieser Art nennt sich Android Auto oder eben Apple CarPlay. Alle Projekte sind bislang mehr oder weniger gescheitert, die ein ähnliches Konzept wie Maru verfolgten.

Wer Interesse an Maru hat, kann sich hier für die erste Beta für das Nexus 5 bewerben. Aber so richtig cool bin ich mit Maru noch nicht. Es kommt nicht nur das alte Android Lollipop zum Einsatz, die erste Beta soll es für ein über zwei Jahres Smartphone geben. Wtf?

(via heise)

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt