Android ist für die Langzeitpflege optimiert worden, das nehmen die ersten Hersteller zum Anlass ihre Update-Garantie zu verbessern.

Bislang haben die meisten Android-Hersteller ihre teuersten Geräte zumindest für zwei Jahre mit neuen Android-Updates versorgt. Bei den heutigen Preisen der Geräte ist das allerdings etwas kurz. Die Hardware ist inzwischen langlebiger und da sollte die Software keine negative Ausnahme mehr sein. Zuletzt hatte Samsung nachgebessert, verspricht für einige Geräteserien länger frische Android-Updates auszuliefern.

Sony steht angeblich vor einem besseren Support der Software

Nun heißt es aus Asien, dass auch Sony bei diesem Thema nachbessert. Für die eigenen Xperia-Smartphones sollen gleich drei neuere Android-Versionen garantiert werden. Das aktuelle Xperia 5 II kam mit Android 10 in den Markt, sollte dann also noch die Updates auf 11, 12 und 13 bekommen. Bisweilen ist nicht klar, ob das erst ab dem Xperia 5 II gilt und auch zukünftig. Von Sony Mobile in Europa gab es noch keine Meldung.

Google hat Android in den letzten Jahren stark umgebaut, sodass die längere Versorgung mit frischen Updates für die Hersteller leichter zu bewerkstelligen sein sollte. Hierzu gehört eine reduzierte Abhängigkeit zu den Unternehmen, die unter anderem die Prozessoren liefern. Man kann sagen, dass die für den Nutzer sichtbare Benutzeroberfläche stärker abgetrennt vom Kern des Betriebssystems ist.

via IThome

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Nehmen Sie an der Konversation teil

4 Kommentare

  1. Das ist keine Verbessurung, weil die Sony-Handys im 2. Quartal eigentlich immer mit der aktuellen Android-Version auf den Markt kommen. Die Support-Dauer ist also genauso lang.

  2. Ich habe mich mittlerweile endlich dazu entschieden auf ein Pixel Phone umzusteigen und werde nun auch nie mehr zurück gehen. Bin die miserable Update Politik einfach nur noch leid gewesen. Mein voriges Phone war das 7.1 von Nokia. Das Versprechen 2 Jahre lang alle neuen Android Versionen zu liefern wurde gebrochen, denn das Phone kam am 28. Oktober 2018 raus, Android 11 releaste aber noch in dieser 2 Jahres Spanne, trotzdem erhält das 7.1 dieses Update nicht, was HMD ja mit dem veröffentlichten Roadmap Bild klar gemacht hat. Da reichte es mir. Pixels waren mir bisher immer zu teuer, aber das 4a für 350 war nun echt verlockend und ich hab nun mindestens 3 Jahre Ruhe. Werde jetzt für immer bei Pixels bleiben, dieses Update Gebettel und diese Enttäuschungen tue ich mir nie wieder an.

  3. Ernstgemeinte Frage: meine Frau verwendet mein Galaxy S7 weiter. Einfach immer noch ein tolles Gerät mit guter Kamera. Und es erhält immer noch Sicherheitsupdates. Wenn diese mal ausbleiben, was ist dann die tatsächliche, reale Gefahr? Ich meine nicht irgendwelche abstrakten Theorien, sondern im realen Einsatz? Das Gerät wird in erster Linie als Kommunikationsgerät diverser Messenger verwendet. Die Apps sind immer aktuell. Und natürlich social Media und Web-Surfen. Passwörter sind in Keepass mit Schlüsseldatei gesichert. Das Gerät ist mit PIN und Biometrie gesichert. Wo liegt also die Gefahr und wie wahrscheinlich ist ein realer Vorfall? Hab es bereits dokumentierte Vorfälle durch ausbleibende Android-Updates? Quellen?

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.