Folge uns

Marktgeschehen

Neustart: HTC plant mehr Verkäufe für nächstes Jahr

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

HTC U12+ Testbericht Header

HTC strauchelt seit Jahren, der Pionier konnte zuletzt kaum noch Smartphones in interessanten Mengen verkaufen. Im kommenden Jahr soll das anders werden, der Neustart ist geplant und soll gelingen. Geplant sei der Fokus auf bestimmte Gerätekategorien, HTC will nur noch Mittelklasse-Smartphones und Highend-Flaggschiff-Geräte anbieten. Wobei man hierbei nicht ins Detail geht, gerade die Mittelklasse ist heutzutage extrem breit gefächert. Kann also viel bedeuten, was HTC da jüngst kommunizierte.

Weniger Geräte, mehr Effektivität

Vom HTC U12+ konnte man viele Geräte verkaufen, die eigenen Erwartungen übertreffen. Darauf lässt sich jedenfalls aufbauen. Für das schnelle Geld wurde in Asien jetzt das Desire 12s vorgestellt, das meines Erachtens schon eher in die Einsteiger-Kategorie gehört. Des Weiteren wurde das Exodus 1 sogar ausverkauft, wobei das Blockchain-Smartphone eher geringe Stückzahlen erzielen dürfte.

Grundsätzlich will sich HTC auf wenige Geräte konzentrieren, was in diesem Jahr bereits der Fall war. Man scheint damit wieder an Effektivität gewinnen zu können, erste Erfolge sind intern bereits erkennbar. Man kann darauf aufbauen, das plant HTC für das kommende Jahr. Wäre cool, wenn die Leute wieder an HTC denken, wenn sie sich ein neues Android-Smartphone kaufen wollen. [via]

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt