Zur IFA in Berlin hat Samsung diesmal das erste finale Smartphone mit einem geknickten Bildschirm vorgestellt, welches dann irgendwann zumindest limitiert als Samsung Galaxy Edge in den Handel kommt. Das an einer Seite abgeknickte Display hat sogar einen Mehrwert, wie uns Samsung auch mit einer ausführlichen und großen Infografik zeigen will. Einige Tools lassen sich über diese Seitenleiste steuern, ohne dass dafür das große Display beansprucht wird. Des Weiteren können über das seitliche Display Benachrichtigungen voll durchlaufen, während auf dem Hauptdisplay gerade ein Film oder so läuft. Eine insgesamt coole Idee. Ob aber wirklich Nachfrage besteht, werden wir sehen.

(via Samsung Tomorrow, Droid-life)

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.