Samsung rollt derzeit in einigen Ländern Europas bereits das Update auf Android 4.0 (Ice Cream Sandwich) für das Galaxy S2 und hat hier bereits schon viel Kritik einstecken müssen, denn allein mit TouchWiz hat man dieses Update total vermurkst und wird zumindest unter den Geeks keine Freunde mit diesem Update finden. Anders könnte es beim […]

Samsung rollt derzeit in einigen Ländern Europas bereits das Update auf Android 4.0 (Ice Cream Sandwich) für das Galaxy S2 und hat hier bereits schon viel Kritik einstecken müssen, denn allein mit TouchWiz hat man dieses Update total vermurkst und wird zumindest unter den Geeks keine Freunde mit diesem Update finden. Anders könnte es beim Galaxy Note werden, zumindest gibt es dafür schon einige Hinweise.

[aartikel]B005SYZ4SQ:right[/aartikel]Man wird hier aufgrund von mehreren Veränderungen und neuen Funktionen das Update etwas später als geplant verteilen und wahrscheinlich noch wesentlich später erhofft. Ende März für das Galaxy S2 und im April für das Galaxy Note, so war das auch von mir erwartet aber es kommt offenbar anders, zumindest wenn wir Samsung Hong Kong glauben wollen. Die haben auf Facebook nun einen genaueren Zeitraum genannt, es wird also wohl leider erst im Mai so weit sein. Natürlich bleiben Zweifel und oftmals weiß die eine Abteilung nicht was die andere tut, dennoch kann ich mir dummerweise bei Samsung tatsächlich ein so spätes Update vorstellen, das wären dann insgesamt 7 Monate nach der Veröffentlichung des Quellcodes von Ice Cream Sandwich.

Eine längere Wartezeit ist zumindest dann okay, wenn Samsung aber auch ein richtig fettes Update ausliefert, also mit neuem Look, neuen Funktionen und ohne Bugs. [via, via]

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.