Folge uns

Android

Wie das LG G7 aussehen könnte

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Vor wenigen Tagen war ein nicht präsentiertes LG-Smartphone auf einer Messe aufgetaucht, anhand der Informationen und ersten Fotos sind nun ein paar bessere Bilder entstanden. Genauer gesagt gibt es nun 3D-Renderings, die etwas mehr als Konzept anzusehen sind, eventuell aber auch der späteren Realität entsprechen. Endstanden sind sie auf Basis der bisher bekannten Informationen, die den Machern Technobuffalo und Ben Geskin verfügbar waren.

Notch: Der unverzichtbare Fail

Nach den bisherigen Informationen setzt auch LG auf eine Notch. Zugleich ist aber nicht klar, ob denn überhaupt auf dem MWC schon das finale Design des Gerätes sichtbar war, welches eventuell erst im Juni oder Juli vorgestellt wird. Eher ist sogar vorstellbar, dass uns LG hier eine falsche Fährte gelegt hat. Abheben aus der aktuellen Masse würde man sich jedenfalls kaum noch.

Was sagt ihr zum Look des Smartphones, wenn es denn so aussehen würde?

6 Kommentare

6 Comments

  1. hans

    6. März 2018 at 21:08

    cool ein iLGphone X S7 edge

    • Jay

      7. März 2018 at 07:31

      Nana. LG war eigentlich eine der (oder die erste?) ersten Marken die Androids mit einem kleinen Rahmen entwickelt bzw. produziert haben. Selbst zu Zeiten des LG G2 hatten die Samsungs und iPhones noch mehr Rahmen als Display ;)

      • Denny Fischer

        Denny Fischer

        7. März 2018 at 07:52

        Ja, grundsätzlich schon. G2 war nice, danach kam lange nichts Gutes.

  2. johann

    6. März 2018 at 21:17

    Ich kann mich mit dem iPhone Flecken nicht anfreunden, ob iPhone oder Androide ist nichts meins ☹️lieber ein schmaler Balken oben oder unten oder zwei schmale.

  3. Benjamin Quest

    7. März 2018 at 09:54

    Notch ist Mist. Ich habe aktuell 5 Benachrichtigungen in der oberen Leiste (Uhr, Akku mit %, Signalstärke, Netztyp, Weckerindikator und Bluetooth) meines V10, und der Bluetoothindikator würde aquch im kleinsten Notch noch „absaufen“. Und komm mir keiner mit „kann man ja scrollen lassen“ oder „kann man ja mit einem Tap sichtbar machen“. Das sind alles Lösungen für ein Problem, das man nicht haben müsste, wenn man das Ding ohne Notch designt.

    Welches Problem löst eigentlich ein Notch (bzw. die paar Extrapixel links und rechts davon)? Genau: keins. Insofern ist das dann auch kein Design mehr (Definition von Design = form follows function), sondern nur ein Modegag.

    P.S.: Artikelzwischenüberschrift Nocht -> Notch

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      7. März 2018 at 18:36

      Joa, Notch ist nur bei 0 Displayrahmen sinnvoll, wenn es noch keine andere Lösung für Frontkamera und Sensoren gibt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Es werden keine IP-Adressen gespeichert.

Beliebt