Seit Microsofts Präsentation von Windows 11 ist nichts mehr, wie es war. Die neue Version des Betriebssystems sorgte mit seiner in manchen Dingen grundlegend anders gestalteten Oberfläche wie der zentrierten Taskleiste für einiges an Diskussion. Dafür gibt es auch genügend Dinge, auf die wir uns freuen können wie die Verwendung von Android-Apps unter dem Desktop-Betriebssystem.

Jetzt wurde eine weitere Katze aus dem Sack gelassen. Wie The Verge berichtet, wird man sich bald vom Bluescreen verabschieden – und den Blackscreen begrüßen müssen. Der Bluescreen – oder manchmal auch „Blauschirm“ (WTF), wie der eigene Wikipedia-Artikel zum Thema behauptet – wurde zuerst unter MS-DOS 6 gesichtet und wird angezeigt, wenn das System einen kritischen Fehler aufweist und das OS nicht weiter wie gewohnt ausgeführt werden kann.

Quelle: The Verge

Android-Apps landen „offiziell“ auf Windows – wird damit ein Traum wahr?

Windows Bluescreen: Smiley kam 2012

Dies sei die erste maßgebliche Änderung zum „Blue Screen of Death“, wie er auch manchmal scherzhaft genannt wird, seit der Einführung des traurigen Smileys bei Windows 8 im Jahr 2012 sowie dem Anzeigen von QR-Codes für weitere Infos zur Fehlermeldung 2016. Diese beiden Elemente bleiben wohl auch dem Blackscreen erhalten – bis auf die Farbe wird augenscheinlich rein gar nichts geändert.

The Verge führt aus, dass die Anpassung wohl mit Windows 11 Einzug hält, das später in diesem Jahr zur Verfügung stehen sollte. Ich verstehe die Entscheidung nicht ganz und bin davon überzeugt, dass uns der Bluescreen zumindest sprachlich noch lange Zeit erhalten bleiben wird – selbst dann noch, wenn vielleicht Generationen leben, die gar nicht mehr den Ursprung des Begriffs kennen und stattdessen mit dem Blackscreen aufgewachsen sind.

Übrigens: Tatsächlich war der heutige Bluescreen unter Windows 3.1 ein schwarzer Bildschirm und auch in einer Beta von Windows 8 hatte er diese Farbe.

Was haltet ihr von der Änderung? 

Jonathan Kemper

Studiert Technikjournalismus, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.