Xiaomi hat bereits einen Platz in der deutschen Social-Media-Welt, doch der chinesische Riese will noch mehr.

Xiaomi feiert in diesem Jahr zehnjähriges Bestehen, doch in Deutschland ist das einst wertvollste Startup erst seit kurzer Zeit aktiv. Ein besonders wichtiges Werbemittel ist nicht erst seit neustem unbestreitbar Social Media und da mischt Xiaomi auch in Deutschland bereits mit.

Mehr als 250.000 Fans verzeichnet Facebook, der erfolgreichste Kanal. Danach kommt Instagram mit gut 50.000 Abonnenten und schließlich der Twitter-Account mit gerade einmal knapp 7.000 Followern. Da ist noch Luft nach oben, denkt sich Xiaomi offenbar und ist nun offiziell auf der Suche nach einem „Regional Social Media Manager“ in Düsseldorf, wie einer Stellenausschreibung auf LinkedIn zu entnehmen ist.

Social Media Manager bei Xiaomi: Das ist gefordert

Mehr als sieben Jahre Erfahrung fordert Xiaomi, um der Person die Verantwortung der Social-Media-Kanäle zu übertragen. Man sollte wissen, wie man eine Zielgruppe aufbaut und Zahlen analysiert und schließlich auch noch ein gutes Gespür für Design haben.

Sympathisch, vorzeigbar, bescheiden

In Sachen Soft Skills schreibt Xiaomi, man solle „Unternehmergeist“ haben, keine „corporate person“ und sehr kontaktfreudig sein, sympathisch, vorzeigbar, bescheiden und von Natur aus in der Lage, leicht mit anderen zu interagieren. Deutsch und Englisch in Schrift und Wort sind natürlich Voraussetzung, für Chinesisch gibt’s aber noch ein paar Bonuspunkte.

Wer sich jetzt angesprochen fühlt, muss sich starker Konkurrenz gegenüber sehen: 67 Leute haben sich bis jetzt beworben. Wäre der Job etwas für euch? 

Jonathan Kemper

Studiert Technikjournalismus, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.

Nehmen Sie an der Konversation teil

2 Kommentare

  1. Xiaomi ist die beste Marke auf der Welt in sachen Technik im Moment. Möchte nicht anderes mehr im Haus haben.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.