LG Optimus G Pro offiziell vorgestellt, erst ab Q4 in Deutschland?

lg-optimus-g-pro-1358828027-1

Schon in der letzten Woche hatten wir erfahren, dass heute bei NTT Docomo quasi die neue Frühjahrskollektion vorgestellt wird und sich darin auch ein neues LG-Smartphone befindet. Jetzt hat man das LG Optimus G Pro offiziell vorgestellt, das wirklich nur ein leicht verbessertes Optimus G ist. Doch bevor ich euch die technischen Daten verrate, muss ich kurz über das schreckliche Design herziehen, welches LG sich beim Optimus G Pro hat einfallen lassen. Denn während das Optimus G noch schlicht aber edel wirkte, ist das Optimus G Pro auch wegen des Home-Buttons wieder so schön wie eine billige China-Kopie eines Samsung-Smartphones. Selbst die Rückseite hat man kopiert, die nun ebenfalls diesen leicht schraffierten Look hat und wohl auch aus glänzendem Plastik gefertigt ist, was man aber wohl nur bei einem bestimmten Betrachtungswinkel sehen kann. Auch über das Unibody hätte ich mich gefreut, wäre nicht links an der Rückseite dieser extrem auffällige Deckel für irgendeinen Slot.

Wie dem auch sei, die technische Ausstattung des Optimus G Pro geht dafür absolut in Ordnung. Verbaut ist hier ein 5 Zoll-Display mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixel, darunter arbeitet ein Snapdragon S4 Pro mit vier Kernen und 2GB-RAM-Arbeitsspeicher. Die rückseitige Kamera löst 13 Megapixel auf, der interne Datenspeicher ist 32GB groß und inzwischen eher besondere Funktionen sind der große 3000mAh-Akku, der microSDXC-Kartenslot sowie der LTE-Support.

Wie mir aus anonymer Quelle bestätigt wurde, soll das Optimus G Pro wahrscheinlich erst im vierten Quartal nach Deutschland kommen. Zumindest beim Optimus G war das ähnlich, welches über ein halbes Jahr für den deutschen Marktstart benötigen wird. Allerdings kann ich die Aussagen nicht zu 100% sicher einstufen, wundern würde es mich jedenfalls nicht. (quelle)