Chrome 60 blockiert vibrierende Anzeigen und bekommt neues Widget

Acer Chromebook 14 CB3 Test (1) Chrome Logo Header

Google Chrome 60 wird derzeit als Beta veröffentlicht, natürlich sind wiedermal ein paar Neuerungen mit an Bord. Besonders erfreulich dürfte der Umstand sein, dass Werbeanzeigen ab dieser Chrome-Version nicht mehr einfach Zugriff auf die Vibration API haben und Smartphones nicht mehr ohne Interaktion des Nutzers vibrieren lassen können. Seit einiger Zeit tauchten wieder vermehrt derartige Gewinnspielanzeigen auf, die auch das Werbenetzwerk von Google verseuchten.

Ebenso neu ist in der Beta 60 das überarbeitete Suche-Widget. Dieses Widget wurde aufgrund von Beschwerden aus Russland gebaut, denn es lässt sich jetzt die Suchmaschine ändern. Vielleicht funktioniert das Widget für den ein oder anderen Nutzer auch generell ein wenig besser. Einfach ausprobieren. Ebenso überarbeitet Google den File Picker und das Kontextmenü. Letzteres müsste aber erst manuell über die Flag #enable-custom-context-menu aktiviert werden.

Die genannten Neuerungen landen derzeit in der aktuellen Beta von Chrome, später werden sie dann auch in der finalen Version zu finden sein. Zuletzt hatte Google begonnen im Dev Channel den eigenen Ad-Filter für „böse“ Werbeanzeigen zu testen.

[via Androidpolice]