Google nimmt weitere kleine Anpassungen in Suche und Maps vor, damit die Leute alles Wichtige rund um Corona (Covid-19) schneller finden können.

Google hatte sich in den letzten Wochen der aktuellen Situation stets flott angepasst, unter anderem mit einer Zusammenarbeit mit Apple. Aber auch in der Suche und anderen Tools hatte Google diverse Veränderungen eingeführt, wie auch in den vergangenen Tagen. In der mobilen Suche gibt es neue Funktionen, um mehr rund um Covid-19 schneller in Erfahrung bringen zu können. Für Maps und Suche gelten die Neuerungen gleichermaßen.

Google passt Search und Maps weiter der aktuellen Situation an

„Die Pandemie hat sich auf die Betriebszeiten und die Richtlinien für begehbare Besuche vieler Gesundheitsdienstleister ausgewirkt. Um Änderungen zu kommunizieren, die sich auf den Besuch einer Person auswirken könnten, wird automatisch ein Link direkt zur COVID-19-Informationsseite von Gesundheitsdienstleistern in Search and Maps angezeigt. Außerdem haben wir Best Practices zusammengestellt, wie Gesundheitsdienstleister ihre Websites aktualisieren und bei Google My Business COVID-19-Informationen bereitstellen können.“

Zum einen können Administratoren in My Business zusätzliche Details hinterlegen, die von Nutzern somit auch einfacher aufzufinden sind. Praktisch. Weitere Veränderungen beschränken sich zunächst auf den US-Markt.

„Beginnend als Pilot in den USA werden wir auch weit verbreitete virtuelle Pflegeplattformen direkt in der Suche anzeigen, damit die Benutzer leichter auf virtuelle Besuche zugreifen können.“

Denny Fischer

Gründer von SmartDroid.de, bloggt seit 2009 über die aktuellsten Technik-Trends. Schon immer an Technik interessiert, begann die Karriere mit eigenem Blog ab 2008 - nur ein Jahr später mit dem Fokus...

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.