Folge uns

News

Google+: Bald werden erste Schnittstellen abgeschaltet

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Google Plus Logo Header

Langsam aber sicher geht es mit Google+ dahin, das soziale Netzwerk wird bereits in den kommenden Wochen nach und nach abgeschaltet. Bis zum kommenden Frühling werden alle Schnittstellen deaktiviert sein, das teilte Google jetzt nochmals per E-Mail-Nachricht genauer mit. Bis zum 7. März 2019 werden alle Entwicklerschnittstellen (API) nach und nach abgeschaltet bzw. funktionslos. Los geht es aber bereits etwas früher. Bereits ab Januar werden Nutzer und Entwickler mit den ersten Ausfällen zu kämpfen haben.

Google-Apps erhalten soziale Funktionen

Es ist also an der Zeit „Lebewohl“ zu sagen. Wir haben längst unsere Zelte abgebrochen, pushen unsere Beiträge nicht mehr auf die sterbende Plattform. Ein bisschen schade ist das schon, aber Google scheint Messenger und ähnliche Tools einfach nicht zu können. Einen neuen Anlauf vermuten wir derweil nicht, die sozialen Funktionen werden zum Teil direkt in die beliebten Anwendungen integriert, wie zum Beispiel bei Google Maps.

As part of the sunset of Google+ for consumers, we will be deprecating, effective March 7, 2019, all Google+ APIs as well as Google+ web Plugins. This will be a progressive shutdown beginning in late January, with calls to these APIs starting to intermittently fail as early as January 28, 2019. More information and updates can be found on our developer site.

As part of these changes, the Google+ Sign-in feature has been fully deprecated and will also be shut down on March 7, 2019. Developers should migrate to the more comprehensive Google Sign-in authentication system

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebte Beiträge