Wenn ich etwas zwingend bei der täglichen Nutzung meines Smartphones vermeiden möchte, dann sind das Stürze auf Böden, die nicht mit Teppich ausgestattet sind. Der schlimmste Feind für ein Smartphone wie dem One X ist der Boden aus Stein, wie er zwangsläufig außerhalb von Häusern vermehrt zu finden ist. Das One X ist zudem mein erstes Smartphone aus Polycarbonat, welches sich hochwertig und hart anfühlt, bei einem Sturz in meinen Augen wahrscheinlich aber schnell platzen/brechen dürfte.

Doch wie es scheint, ist das Polycarbonat-Gehäuse widerstandsfähiger als ich dachte, denn in einem Falltest schlägt es sich ganz gut und bricht nicht, lediglich Kratzer sind natürlich zu verzeichnen. Weiter will ich diesen Test eigentlich gar nicht beschreiben, denn es ist einfach schrecklich. Schon das Geräusch des Aufpralls sorgt dafür, dass ich mir jetzt bei Amazon eine Schutztasche besorge. Interessanter hingegen sind auch die Bilder nach dem Video im Beitrag, welche das Innenleben des One X zeigen, wie es komplett in die Einzelteile zerlegt aussieht und wie man es überhaupt zerlegt.

Dort könnt ihr auch sehen, dass sich der Akku doch austauschen lässt, nur eben etwas komplizierter als bei anderen Geräten. :D [via, via, Quelle] [youtube sBo3W6HdPbM]

[asa]B007CYAA16[/asa]

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.