Folge uns

Android

Mit neuem Google-Dienst zahlt man freihändig, mit dem Gesicht

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Keine Angst, ihr müsst in Zukunft nicht euren Kopf auf den Tisch der Kassiererin legen, wenn ihr mit dem neuesten Dienst von Google bezahlt. Es handelt sich dabei einfach um die Authentifizierung mit eurem Gesicht und einem Foto, womit ihr eure Zahlung bestätigt. Das neue Projekt von Google ist jetzt in den USA in einer Art Pilotprojekt gestartet. Wer ihr seid, sieht die Kassiererin an der Kasse, welche drahtlos über Bluetooth und WLAN mit dem Smartphone in eurer Tasche kommuniziert.

Das Smartphone weiß also, dass ihr euch direkt an der jeweiligen Kasse befindet, woraufhin eure Daten an die Kasse weitergeleitet werden. Im Anschluss daran kann die Kassiererin am Kassengerät anhand eines Fotos bestätigen, ob ihr die jeweilige Person tatsächlich gegenüber steht. Dabei sind eure Zahlungsdaten natürlich im digitalen Portmonee in eurem Smartphone hinterlegt.

Die Daten auf dem Smartphone sind alle geschützt und verschlüsselt, damit die bestmögliche Sicherheit gewährleistet ist. Letztlich funktioniert die Authentifizierung wie mit dem eigenen Personalausweis, nur wird dieser quasi digital auf der Kasse angezeigt wird.

https://www.youtube.com/watch?v=MuIsOpD-Aag

(via droid-life)

4 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

4 Comments

  1. Bekiro

    3. März 2016 at 12:56

    Hmm, ganz verstanden habe ich das jetzt nicht. Ich stehe also an der Kasse und muss nichts machen, sage nur das ich mit Google zahlen möchte. Den Rest macht der/die Verkäufer/rin? Muss ich nicht die Zahlung in irgendeiner Weise bestätigen oder mich authentifizieren? Wenn ich niergends einen PIN eingebe oder nichts unterschreibe sehe ich da eine menge Potential für Betrüger.

    • Olfgang

      3. März 2016 at 13:59

      Steht doch eindeutig im Beitrag, dass der Verkäufer ein Bild des Kunden auf sein Display bekommt und die Transaktion dann bei Übereinstimmung bestätigen muss.
      Für mich klingt das sicher. Mir (als Leihen) fällt da nur der Betrug mit einer sehr guten Maske (a la Hollywood) ein…..

    • Bekiro

      4. März 2016 at 10:03

      Für dich klingt das sicher? Naja ich weiß nicht. Da muss man aber schon eine Menge, eine sehr große menge Vertrauen mitbringen. :-)
      Denn, wenn jemand mit entsprechender Technik einfach Geld von dir abbuchen kann, dann kann es aber nicht sicher sein. :-/

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      4. März 2016 at 10:45

      warum sollte jemand Geld einfach so abbuchen können? Ist doch Quatsch.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt