Folge uns

Android

Nvidia Tegra 4 (Quad-Core) vs. Samsung Exynos 5250 (Dual-Core) in einem kurzen Video

Veröffentlicht

am

Bevor jetzt gleich ganz aufgeregte Kommentare unter diesem Beitrag landen, wie unfair doch der Vergleich ist, will ich nur sagen, dass wir das natürlich wissen und uns darüber im Klaren sind. Mit dem Video wollen wir euch eigentlich auch nur darauf hinweisen, welche Vorteile ein neuer Quad-Core-Prozessor gegenüber den bisherigen Dual-Core-Prozessoren auf Cortex-A15-Basis hat bzw. haben kann. Keine Frage, der Exynos 5250 aus dem Nexus 10 ist richtig fix unterwegs, doch gerade im Web profitiert man wieder von den noch stärkeren Quad-Core-Prozessoren, die unter anderem in Form des Nvidia Tegra 4 in diesem Jahr an den Start gehen. Genau dieser wurde heute 5 Uhr unserer Zeit in Las Vegas präsentiert – wir berichteten bereits darüber – wo er auch mit einem Dual-Core-SoC des letzten Jahres verglichen wurde.

Getestet wurden hier 25 Webseiten, welche vollständig nacheinander geladen werden. Der Vorteil der doppelten Anzahl der Prozessorkerne schlägt sich so auch im Ergebnis wieder, denn ein Tegra 4-Gerät kann im Vergleich diese Webseiten in fast der Hälfte der Zeit laden (27 Sekunden) und benötigt daher durchschnittlich nur eine Sekunde (natürlich abhängig von der Internetverbindung und Webseite) für das vollständige Laden einer einzelnen Webseite.

Noch wissen wir aber nicht, welche Geräte mit einem Tegra 4 ausgestattet sein werden und wann diese auf den Markt kommen. Da aber auch das Nexus 10 derzeit nicht verfügbar ist, müsst ihr sowieso warten und könnt euch darüber noch den Kopf darüber zerbrechen, ob es ein Nexus-Tablet mit viel Power oder ein Tegra 4-Tablet mit sehr viel Power werden soll. (via)

UPDATE: Was mir gar nicht aufgefallen war sind die verschiedenen Browser, da auf dem Nexus 10 der Chrome-Browser und auf dem Tegra 4-Gerät der Stock-Browser von Android verwendet wurde, der bekannterweise etwas flotter unterwegs ist.

[youtube YiIL-RjLUMw] [asa]B007WXFWTC[/asa]

3 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

3 Comments

  1. Lassitter

    7. Januar 2013 at 13:08

    Dazu kommt noch, dass die Seiten auf dem Nexus mit dem Chrome geladen wurden… der ist eh langsamer als der Stock auf dem anderen Tablet…

    • dennyfischer

      7. Januar 2013 at 13:17

      Stimmt, war mir gar nicht aufgefallen, danke.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt