Sonys gebogener CMOS-Sensor: Erstes Foto online

Curved-CMOS-sample

Sony entwickelt derzeit einen gebogenen CMOS-Sensor, welcher auch in kommende Smartphones verbaut werden soll. Jetzt gibt es ein erstes Foto, welches mit diesem Sensor geschossen wurde. Leider ist das aber noch deutlich zu klein und komprimiert um daraus ein richtiges Fazit ziehen zu können.

Unter anderem kann das Licht egal aus welcher Richtung bei einem solchen Sensor gerade und nicht in einem Winkel aufgenommen werden, was für weniger Verzerrungen vor allem an den Bildrändern sorgen soll. Zudem kann in Verbindung mit einer größeren Blende deutlich mehr Licht als mit einem normalen Sensor aufgefangen werden.

Folgende Infos wurden noch von Nikkei geteilt, die auch das erste Foto veröffentlich hatten:

  • “The first idea was to mimic the eyes of the organism” said Yarn Soichiro (Sony Device Manager).
  • There is no vignetting and no aberration in corners.
  • Sony said the Full Frame curved sensor prototype has not the resolution of current FF Sony sensors.
  • Sony confirmed the mass production process is ready.
  • As a positive “side effect” of the curved silicon is that also the electrical properties changed allowing less noise!
  • A yet untold problem with curved sensors is the following: it’s extremely difficult to design zoom lenses for it!

Sony-Curved-CMOS_2

(via SonyAlphaRumors, Xperia Blog)

  • Le Brrrr

    Klingt revolutionäre. Ich bin mal echt gespannt wie das wird. Ob der Sensor die Krümmung ausgleicht?

    • Mal die ersten Ergebnisse in voller Auflösung abwarten, dann kann man wohl mehr dazu sagen.