Den Sky-Receiver per Smartphone bedienen, das gibt es offiziell nicht. Abhilfe schafft eine kostenlose Android-App, die eine virtuelle Fernbedienung bietet.

Früher hat es zur Steuerung von Home-Entertainment-Hardware häufig noch Infrarot benötigt. Doch moderne Fernseher und Receiver, beispielsweise von Sky, sind heutzutage meist auch per Internet zu erreichen. Genauer gesagt über das heimische Netzwerk. Man kann sich zum Beispiel die Fernbedienung für Sky Q sparen und stattdessen einfach das eigene Android-Smartphone verwenden. Eine eher rudimentär gestaltete bzw. sehr einfache Android-App, die es kostenlos im Google Play Store gibt, ermöglicht uns die Steuerung aktueller Sky Q-Receiver in nur sehr wenigen und kinderleichten Schritten.

Einfache Fernbedienung erfordert einfache Einrichtung

Mit der Sky Q Free Remote, die von einem externen Entwickler und nicht von Sky stammt, könnt ihr die grundlegenden Funktionen eures Q-Receivers per Smartphone-Display steuern. Oder Tablet, ihr habt die Wahl. Ihr müsst dafür die App nur herunterladen und über die App-Einstellungen (3-Punkte-Taste) entweder manuell die IP des Sky Q-Receivers eingeben oder die automatische Suche dafür verwenden. Manuell findet ihr die IP eures Receivers über euren WLAN-Router oder im Sky Receiver unter Home > Mein Sky Q > Status > Netzwerk-Setup > Erweitert.

Hat die App den Receiver finden können, lässt sich die virtuelle Fernbedienung der App sofort nutzen. Ich denke, die verfügbaren Tasten der virtuellen Fernbedienung erklären sich von selbst. Außer die ungewöhnliche Bezeichnung der Zurücktaste, die hier als „Backup“ benannt wurde. Eigentlich fehlt nur aus unerfindlichen Gründen eine Steuerung der Lautstärke. Ebenso fehlt die Fragezeichentaste, um die Tonoption verändern zu können.

Gedacht ist die App eigentlich für Sky UK. Funktioniert aber in meinen Tests und auch bei Kollegen problemlos mit deutschen Q-Receivern von Sky Deutschland.

Preis: Kostenlos
Markiert:

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.