Folge uns

Android

Xiaomi über Werbung auf MIUI-Smartphones

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

MIUI 10 Header

Xiaomi steht mal wieder in der Kritik, diesmal bastelt der Hersteller Werbeanzeigen in die Systemmenüs der eigenen Android-Smartphones. Großen Medienvertretern gab man jetzt ein Statement ab, warum Werbung geschaltet wird und in welchem Umfang das geschieht. Grundlegend sei schon mal erwähnt, dass die Werbung nur auf Smartphones mit MIUI zu sehen ist. Modelle mit Android One, wie zum Beispiel das Xiaomi Mi A2, zeigen keine Werbung. Spätestens Google würde hier wohl sein Veto einlegen.

Für Xiaomi ist Werbung ein essenzieller Bestandteil der eigenen Internet-Dienste, die eine Schlüsselkomponente des eigenen Geschäftsmodells darstellen. Deshalb gibt es Werbung in der Software der eigenen Geräte, was sonst in der Android-Welt eher selten vorkommt. Xiaomi ist aber immer darin bemüht, Werbung unauffällig zu integrieren und dem Nutzer eine Opt-Out-Möglichkeit zu bieten.

Für mich ist dieses Geschäftsmodell nachvollziehbar, denn es ermöglicht die extrem niedrigen Preise selbst potent ausgestatteter Android-Smartphones. Solange den Nutzern immer eine Option bleibt, finde ich die Idee der Gegenfinanzierung sogar sehr gut. Wer das nicht will, schaltet die Werbung ab oder greift zu teureren Geräten.

Advertising has been and will continue to be an integral part of Xiaomi’s Internet services, a key component of the company’s business model. At the same time, we will uphold user experience by offering options to turn off the ads and by constantly improving our approach towards advertising, including adjusting where and when ads appear. Our philosophy is that ads should be unobtrusive, and users always have the option of receiving fewer recommendations.

Werbung in den Systemeinstellungen.

Beliebte Beiträge