Android LG Motorola Samsung Smartphone Sonstiges Testberichte

Benchmark-Vergleich: aktuelle Quad-Core-Prozessoren vs. Single-Core-Prozessor von Intel

Quad-Core, Quad-Core, Quad-Core… nahezu alle High-End-Geräte der verschiedensten Hersteller sind inzwischen mit einem Quad-Core-Prozessor ausgestattet. Eigentlich sind diese Prozessoren fast restlos überflüssig, wie ich derzeit selber ausprobieren kann, denn das Motorola RAZR i läuft mit seinem Single-Core-Prozessor von Intel nicht langsamer im Alltag, als die aktuellen Quad-Core-Flaggschiffe der Konkurrenz. Dennoch ist eigentlich nicht ganz uninteressant, welcher der viel hochgelobten Prozessoren eigentlich der derzeit stärkste am Markt ist.

So wollte ich jetzt aber nicht nur das Video der Kollegen verbloggen, sondern direkt alle Benchmarks auch gleich auf dem RAZR i durchlaufen lassen, sodass wir einen kleinen Vergleich haben.

Zu sehen im Vergleich sind dafür das Samsung Galaxy S3 (Exynos 4412), das LG Optimus 4X HD (Tegra 3) , das LG Optimus G (Snapdragon S4 Pro) und das Huawei Ascend D Quad XL (K3V2). Ganz klar, wie eigentlich auch erwartet, liegt der Snapdragon S4 Pro in den meisten Tests klar vorn. Und es war letztlich auch zu erwarten, dass ein Single-Core-Prozessor in diesem Vergleich nur schwer bestehen kann, denn immerhin verfügt er über drei echte Kerne weniger, bietet aber offensichtlich ein leistungsstarkes Hyper-Threading an.

Denn während das RAZR i im Quadrant teils mithalten kann, auch im GLBenchmark nicht weit entfernt ist, kann es im Vellamo Metal sogar den Sieg einfahren und beim HTML5-Test sich hinter dem Optimus G einreihen. Ich hätte insgesamt mit klareren Unterschieden gerechnet, weshalb wir daraus entnehmen können, das Quad-Core zumindest laut Benchmark eher einen nützlichen Werbeeffekt aber nicht viel mehr hat.

Nicht vergessen, Benchmarks spiegeln in der Regel nicht die Nutzung im Alltag wider, sondern können lediglich als Indikator für die Leistungsfähigkeit genutzt werden. Neben dem verschiedenen Prozessoren unterscheidet sich zudem auch die Displayauflösung, da das RAZR i 960 x 540 Pixel und die Konkurrenz 1280 x 720 bzw. 1280 x 768 Pixel auflöst.

Über den Autor

Denny Fischer

Denny ist Gründer von SmartDroid.de, bloggt seit mehreren Jahren über die aktuellsten Technik-Trends und liebt Motorsport sowie Fußball.

  • G-Dog

    Mein S3 schafft locker 6942 in Quadrant. Alles nur eine Frage der Optimierung. Mein Galaxy Nexus hatte auch über 4200 geschaft mit OC CPU und GPU. Der ganze Quadcore Wahn ist echt für die Tonne, genauso wie Full HD Displays auf 5 Zoll, Krank nenn ich das.

  • Elv

    ARM und Intel haben auch grundsätzlich unterschiedliche Ideologien. Intel Performance auf Kosten der "hohen" Wattzahl und ARM gute Leistung bei minimalen Leistungsaufnahmen.

    Zeigt aber auch deutlich, dass das Windows RT auf ARM keine Intel-Programme starten kann. Emulation nicht praktikabel

    • http://www.smartdroid.de Denny Fischer

      Das RAZR i zeigt nur klasse Leistung bei niedriger Leistungsaufnahme, die ersten Dual-Core-Chips für Smartphones müssten dann ganz schön rocken.

  • Pingback: Michaels Tagebuch (Benchmark-Vergleich: aktuelle Quad-Core-Prozessoren vs. Single-Core-Prozessor von Intel)()

  • Pingback: bandannaed amalgamation alloplastic()

  • Pingback: bosomed acanthopore batholithic()

  • Pingback: iPhone4s vs. Motorola RAZR i thema | Vurool()