Google Assistant kommt auf Drittanbieter-Geräte

Google Assistent Header

Google geht weitere Schritte den Assistent weiter zu verbreiten, jetzt will man das System für die Hardware anderer Anbieter freigeben. Es wird dafür das übliche SDK geben, Entwickler können den Assistent damit in die eigenen Hardware integriert, beispielsweise in smarte Spiegel oder auch in Soundsysteme und anderweitige Lautsprecher. Google Home wird in Zukunft also nicht mehr die einzige Hardware neben Android-Smartphones* und Uhren sein.

Amazon ist für Alexa bereits einen ähnlichen Weg gegangen, Hersteller wie Lenovo präsentierten bereits eigene Alternativen zu den Echo-Geräten von Amazon. „Embed the Google Assistant in any device“, lautet der erste Satz auf der SDK-Webseite. Wir werden in Zukunft also viele Geräte sehen, die den Assistent integriert haben. Vermutlich auch Autos.

Eigentlich kann jeder pfiffige Typ jetzt selbst ein wenig experimentieren, Google erklärt die Installation auf einem Raspberry Pi 3. Zunächst gibt es aber nur eine Dev Preview, wir werden uns also für finale Geräte noch gedulden müssen. In Deutschland sowieso, nicht mal Google Home wird hier derzeit angeboten.

Zunächst landet der Assistent in Android Auto und TV, weiterhin fehlt hierfür aber ein exaktes Datum.

[via Google Devs]