Folge uns

Android

Google Play Store generiert nur 27% der Umsätze beider großen App-Stores

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Es sind fast eine Milliarde Android-Geräte weltweit aktiviert, der Play Store von Android überholt in den nächsten Wochen den iTunes App Store mit der Anzahl getätigter Downloads und dennoch ist Apple führend am Markt. Denn Entwickler müssen auch Geld verdienen, was nach wie vor mit iOS-Apps deutlich besser funktioniert. Dennoch sollte man das Wachstum von Google Play bzw. dem Play Store nicht unter den Tisch kehren, denn während dieser im November nur 19 Prozent der Umsätze im Vergleich ausmachte, sind es im April 2013 nun bereits 27 Prozent. Klar, insgesamt stammen die App-Umsätze nur zu einem Viertel aus dem Play Store, doch es geht bergauf.

Dieser Trend trifft übrigens nicht auf alle Entwickler zu, wie die Jungs von Mobage berichten können. Der Umsatz dreier Beispiele zeigt, dass im April der Umsatz durch die jeweiligen App-Stores bei fast 50:50 lag. Andere Beispiele wiederum zeigen, dass die meisten Apps nur auf einer von beiden Plattform Geld generieren. Der Vergleich bei WhatsApp hängt allerdings etwas, da diese App unter Android zumindest anfangs kostenlos ist und unter iOS direkt kostet.

Und in Deutschland? Wer sich die Grafiken genau anschaut sieht, dass Deutschland inzwischen fest in der Hand von Android ist, was auch Entwickler bei ihren Umsätzen spüren.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

(via TechCrunch Quelle Distimo)

Kommentare

Beliebt