Xiaomi hat eine ganze Reihe an neuen Geräten vorgestellt, die teilweise in Deutschland angeboten werden. Mehr als nur zwei Smartphones und sogar eine dicke Überraschung, die sich in den Monaten zuvor zumindest angedeutet hatte. Man bringt nämlich endlich das Mi Band 6 mit NFC nach Westeuropa. Das umfangreichere Modell hat einerseits Amazon Alexa an Bord und erlaubt in Zusammenarbeit mit Mastercard kontaktloses Bezahlen. 55 Euro muss man dafür hinblättern.

Xiaomis neue Topgeräte: Pad 5 und 11T-Reihe

Für den deutschen Markt ist auch das neue Pad 5 vorgesehen, das bald schon startet. Es kostet abseits der geplanten Angebote rund 400 Euro (UVP) und bietet dafür Highlights wie ein 120 Hz schnelles Display und vier Lautsprecher. Noch teurer sind die Smartphones der 11T-Reihe, die mich insgesamt nicht überzeugen konnten. Schön, dass es jetzt OLED-Displays gibt, aber dafür entfällt bei der Hauptkamera die optische Bildstabilisierung.

Geräte für kleinere Geldbeutel: Redmi 10 und 11 Lite 5G NE

Ein echter Schnapper ist das neue 11 Lite 5G NE nicht, außerdem bringt es einen etwas schwächeren Prozessor mit. Wir konnten uns jedenfalls nicht erklären, was Xiaomi mit diesem Smartphone bezwecken will. Wir raten in diesem Fall eher zum regulären Mi 11 Lite 5G. Für deutlich weniger Geld kommt außerdem das Redmi 10 mit 90 Hz Display und 50 MP Kamera nach Europa, im Oktober startet es schon bei unter 180 Euro.

Xiaomi will erstes Auto schnell in den Markt bringen

Jetzt ist auch der – voraussichtlich – zukünftige Smartphone-Marktführer dabei, Xiaomi entwickelt Plattformen für elektrische Autos. Angeblich, so chinesische Medien, möchte man schon 2024 ein eigenes EV auf die Straßen bringen können. Das wären zwischen Firmengründung und Marktstart des ersten Fahrzeugs nur drei Jahre!

Smarte Brille: Nur mit wenigen Details angekündigt

Smart Glasses soll es auch von Xiaomi geben, ein erstes Modell zeigte man uns vor wenigen Tagen. Aber es gab nicht gerade viele Details, absolut gar keine zum Preis oder Marktstart.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.