Ein häufig gekauftes Buch muss nicht auch zwangsläufig häufig gelesen werden, die Amazon Charts wollen jetzt aber mehr Daten liefern können. Amazon will mit seiner neuen Liste verraten können, welche gekauften Bücher tatsächlich viel gelesen und gehört werden. Und so unterscheiden sich die Listen stark, die meist verkauften Bücher sind eben nicht die meist gelesenen. […]

Ein häufig gekauftes Buch muss nicht auch zwangsläufig häufig gelesen werden, die Amazon Charts wollen jetzt aber mehr Daten liefern können. Amazon will mit seiner neuen Liste verraten können, welche gekauften Bücher tatsächlich viel gelesen und gehört werden. Und so unterscheiden sich die Listen stark, die meist verkauften Bücher sind eben nicht die meist gelesenen. Ist doch jedenfalls recht interessant, wie wir finden.

Die Top 20-Liste der meistgelesenen Titel misst dabei erstmals, welche Kindle- und Audible-Titel Kunden von Amazon.de jede Woche tatsächlich am häufigsten lesen und hören, indem sie die durchschnittliche Anzahl der täglichen Nutzer auswertet. Zudem ist ein weiteres Ranking verfügbar, das wöchentliche Buch- und Hörbuch-Beststeller bei Amazon.de und Audible.de präsentiert und dabei Käufe, Vorbestellungen und Ausleihen berücksichtigt.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.