Google und andere Unternehmen gründen die Global Virtual Reality Association, eine Vereinigung zum Aufbau einer Virtual Reality-Industrie mit Zukunft. Noch kocht jeder sein eigenes Süppchen, doch Google treibt wiedermal ein Projekt voran, welches viele Hersteller und Partner ins Boot holen soll. Am Ende soll für einen globalen Erfolg eben nicht jeder sein Ding machen, sondern mit […]

Google und andere Unternehmen gründen die Global Virtual Reality Association, eine Vereinigung zum Aufbau einer Virtual Reality-Industrie mit Zukunft. Noch kocht jeder sein eigenes Süppchen, doch Google treibt wiedermal ein Projekt voran, welches viele Hersteller und Partner ins Boot holen soll. Am Ende soll für einen globalen Erfolg eben nicht jeder sein Ding machen, sondern mit anderen Marken, Herstellern, Entwicklern, etc. an einem Strang ziehen.

Nicht zuletzt hat Google den Smartphone-Markt revolutioniert, mit Android eine Plattform auf die Beine stellen können, von welcher heute zig Tausende Firmen weltweit profitieren. Ein ähnliches Ziel hat die GVRA als Interessengemeinschaft für einen globalen VR-Markt. Man kann die GVRA auch als Verband sehen, der grundsätzlich non-profit Organisation aufgestellt ist.

Mit dabei sind von Beginn an die großen Player, neben Google gehören Acer Starbreeze, HTC, Facebook/Oculus, Sony und Samsung zu den Gründungsmitgliedern. Jene Unternehmen, die bereits jetzt VR-Produkte für den Konsumenten anbieten.

[via GSMArena]

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.