Folge uns

News

HTC Exodus soll neues Krytpo-Smartphone sein

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

HTC will ein eigenes Smartphone an den Start bringen, welches auch hardwareseitig mit der Blockchain umgehen kann. Im Prinzip wird das neue Exodus ein erstes echtes Krypto-Smartphone, welches HTC längst auch bestätigt hat. Es unterstützt neben den Kryptowährungen auch dezentralisierte Apps, dient als Schlüssel in die Blockchain und erfüllt entsprechende Sicherheitsstandards. Support für Etherum, Bitcoin und andere Währungen soll es ab Werk geben, berichtet TNW.

Interessierte Käufer sollen das HTC Exodus auch mit einer Kryptowährung bezahlen können, wobei ein Preis für das Smartphone derzeit nicht feststeht. Aufgrund der schwankenden Kurse dürfte der Preis ohnehin wieder in Dollar und Euro angegeben werden, ihr könnt diesen halt nur eben mit Krypto begleichen. Aber da warten wir mal noch ab, ob das so sein wird.

HTC bietet damit ein Smartphone an, das zugleich auch eure Krypto-Wallet ist. Euer Geld ist wirklich auf eurem Smartphone, wenn man es denn so beschreiben will. Fraglich ist, ob ich meine Daten wirklich mit mir herumschleppen will oder eher wie bislang mit dem Smartphone einfach nur Zugriff auf meine woanders liegenden Daten habe.

2 Kommentare

2 Comments

  1. Christian

    16. Mai 2018 at 10:08

    „HTC bietet damit ein Smartphone an, das zugleich auch eure Krypto-Wallet ist. Das macht Coinbase und Co quasi überflüssig“…

    Hallo Danny! Du kennst offensichtlich nicht den Unterschied zwischen Wallet und Exchange. Mit einer (soft oder hard-) Wallet kannst du Krypto halten. An einer Exchange kannst du Kryptos tauschen und im Falle von coinbase eben direkt mit Fiat kaufen. Somit wird diese HTC-Wallet coinbase nicht im entferntesten überflüssig machen! Bitte diese doch gravierend inkorrekte Aussage korrigieren, danke!
    Christian

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt