Folge uns

Gadgets & Sonstiges

Magnat Multi Monitor 220 Lautsprecher ausprobiert

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Über die letzten Monate konnten wir ein attraktives Lautsprecher-Paar von Magnat testen, man hat uns das System „Multi Monitor 220“ zugesandt. Einige Monate hatte ich sie nun auf meinem Schreibtisch, die zwei durchaus gewaltigen Lautsprecher des 220er Multi Monitor-Systems. Gefertigt ist das System aus E1-MDF-Holzplatten, was man optisch sehen und haptisch spüren kann. Auf mich machen die Lautsprecher einen soliden, modernen und klassischen Eindruck zugleich, passen eigentlich in jede Räumlichkeit für guten Sound.

Ich bin nun allerdings kein Soundprofi, kann den Preis von satten 499 Euro (UVP) nur schwer einschätzen. Man bekommt aber eine durchaus gute und durchdachte Hardware. Laut Datenblatt haben wir 2 x 80 Watt an maximaler Leistung zur Verfügung, dafür kommen jeweils 25 mm Hochtonkalotten und 125 mm Tiefmitteltöner im Frequenzbereich 35 – 40000 Hertz zum Einsatz. Anschlüsse gibt es einige, neben Chinch, Klinke, Koaxial und Optisch gibt es auch noch Bluetooth (aptX). Highlight ist der Phono Pre-Amp, dadurch sind Plattenspieler nutzbar.

Weitere Fakten: Multi Monitor 220
  • FE-Dynamics Tief- und Tiefmitteltöner mit Keramik-Aluminium Membran und verzerrungsoptimiertem Magnetsystem
  • 25 mm fmax-Hochtonkalotte mit abstrahloptimierter Schallführung und kräftigem Ferrit-Magnetsystem
  • Stabiler Metallkorb mit großzügigen Belüftungsöffnungen
  • Amplituden- und phasenoptimierte Frequenzweiche mit akustischen 24dB-Filtern und hochwertigen Bauteilen
  • Hochwertiges Anschlussterminal mit stabilen, vergoldeten und gekapselten Schraubklemmen
  • irflex-Port mit gerundeter Reflexöffnung zur Reduzierung von Strömungsgeräuschen
  • Stabiler und resonanzarmer Gehäuseaufbau mit E1-MDF-Holzplatten
  • Abnehmbare Frontabdeckung mit Akustikstoff und unsichtbarer Magnetbefestigung
  • Resonanzdämpfende Gummispikes im Lieferumfang enthalten

Einer der Lautsprecher ist aktiv, dort wird der passive Lautsprecher angeschlossen und natürlich der Strom sowie die Audioquellen. Bei mir kam das System in erster Linie am PC zum Einsatz, darüber liefen Filme und Serien, YouTube und Musik – im Grunde alle möglichen Medien. Überzeugen konnte dabei der klare Klang, der auf Wunsch sehr satt untermalen wird. Es gibt kein Klirren, kein Kratzen oder ähnliche Störfaktoren – hatte ich in dieser Preisklasse aber auch nicht erwartet. Optional ist ein Ausgang am Start, wo noch ein zusätzlicher Subwoofer angeschlossen werden könnte.

Über die beiliegende Fernbedienung werden die grundlegenden Settings vorgenommen, meines Erachtens hätte die Fernbedienung dafür aber deutlich kleiner ausfallen können. Sie liegt allerdings gut in der Hand, nach mehreren Monaten macht die Batterie noch nicht schwach. Öfter wird die Fernbedienung gebraucht, wenn recht selten Medien abgespielt werden, denn die Lautsprecher gehen nach einer Weile ohne eingehenden Ton in den Standby und schalten sich dadurch quasi ab.

Fazit

Von Lautsprechern habe ich herzlich wenig fachkundige Ahnung, vielleicht hilft das aber bei der Kaufentscheidung anderer Laien. Magnat bietet jedenfalls ein meines Erachtens sehr gutes, umfangreiches System, welches mit makellosen Lautsprechern dienen kann. Ich persönlich habe nur ein kleines Problem mit dem Preis, denn zum Zeitpunkt des Artikels werden noch immer satte 469 Euro fällig.

Puuh. Mir persönlich wäre das zu viel, der ein oder andere Kenner würde das eventuell anderes sehen. Aufgrund des integrierten Phono Pre-Amp spricht man aber eine besondere Zielgruppe an, die gesamte Klangleistung des Systems ist für mich zudem auf einem hohen Level.

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.