Lenovo bleibt dabei und würfelt die Position des Fingerabdrucksensors aus, ein nun neues Moto-Smartphone verfügt wieder über einen Sensor an der Frontseite. Wobei man schon sagen muss, dass das erst kürzlich vorgestellte Moto M zwar den einfachen und trotzdem irgendwie wiedererkennbaren Look der Moto-Smartphones vergangener Tage besaß, dafür mit den heutigen Geräten wenig am Hut hat. Anders das jetzt aufgetauchte Android-Smartphone, das derzeit als Moto X 2017 gehandelt wird.

Hier sehen wir doch eindeutige Merkmale aktueller Geräte, wie etwa der sehr auffällig und großzügig gestaltete Bereich der Kamera an der Rückseite. Der Fingerabdrucksensor ist hier zwar wieder vorn verbaut, dafür deutlich weniger auffällig und einer insgesamt etwas schöneren Optik. Bei Moto G4 und Z hat er ja diese einfach unsympathisch wirkende, quadratische Form.

Noch kann nur spekuliert werden, welches Smartphone hier letztlich zu sehen ist, dazu gibt es selbstverständlich noch keine Infos. Ansonsten sind keine weitere Details zu sehen, bis auf die definitiv nicht vorhandene Kompatibilität mit den Moto Mods, die daher vorerst weiterhin exklusiv der Moto Z-Serie* vorbehalten bleiben.

[via PhandroidTechDroider]

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.