Folge uns

Android

Nexus 6 wird von Google eingestellt – Updates noch bis 2017

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

nexus 6 test

Wie es bei den meisten Geräten irgendwann automatisch kommt und kommen muss, ist es nun auch beim Nexus 6 geschehen. Das Android-Smartphone des vergangenen Jahres wird nun nicht mehr verkauft, zumindest nicht mehr direkt von Google. Es ist aus dem Google Store verschwunden und wird dort auch nicht mehr auftauchen, was allerdings auch ein ganz besonderer Stichtag ist. Denn damit dürfte auch klar sein, wie lang es noch Updates für das Smartphone geben wird. Nimmt man die Update-Garantie von Google her, kann man das recht leicht errechnen.

Updates noch bis 2017

Sicherheitsupdates wird es für das Nexus 6 noch weitere 18 Monate geben, man kann also bis zur Mitte 2017 beruhigt sein. Bei den sogenannten Major-Updates, die also neue Android-Versionen mitbringen, wird das Nexus 6 von Motorola ab sofort noch knapp 11 Monate lang aktualisiert. Android N werden die Besitzer des Nexus 6 also mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit noch mitnehmen, darüber hinaus auch noch ausreichend abgesichert sein.

Also kein Grund zur Beunruhigung, das Nexus 6 muss nicht gleich in die Tonne, nur weil es Google aus dem eigenen Programm streicht.

[asa_collection items=1, type=random]smartphones[/asa_collection]

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.