Folge uns

Android

Nicht wenige Android-Spiele spionieren Nutzer über die Mikrofone aus

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Android App Berechtigungen Header

Wie aus einem Bericht der New York Times hervorgeht, sind zahlreiche Android-Apps und Spiele mit einer Spionage-Software ausgestattet. Diese Software soll über das Mikrofon wahrnehmen können, welche Werbespots und Fernsehsendungen ihr konsumiert. Die Anwendung der Software ist sogar legal, da nicht die Aufzeichnung der Stimmen der Personen das Ziel sei. Es gibt sogar Android-Apps, welche explizit nach der Nutzung des Mikrofons für besagte Zwecke erfragen.

Alphonso Werbung App Mikrofon Android

Android ist seit geraumer Zeit vor dem unsichtbaren Zugriff geschützt, denn Android-Apps müssen sich erst den Zugriff auf bestimmte Bereiche des Systems erfragen. Sie dürfen die Lautsprecher ohne Berechtigung nutzen, nicht aber das Mikrofon oder die Kamera. In den Systemeinstellungen könnt ihr für Apps einzelne Berechtigungen aktivieren oder auch wieder deaktivieren.

In erster Linie ist dient die Spionage ausschließlich dafür, wichtige Daten für werbende Unternehmen zu sammeln. Es lassen sich etwa Daten erfassen, ob und wie viele Nutzer die eigenen Werbeclips sehen. Mit weiteren Nutzerdaten lassen sich da vermutlich Profile erstellen, welche für Werbekunden attraktiv sein könnten. [via WinFuture]

Kommentare

Beliebt