Folge uns

Android

Alldocube X: Neues China-Tablet im „Crowdfunding“

Jonathan Kemper

Veröffentlicht

am

Dass chinesische Hersteller ihre Neuheiten durch Crowdfunding noch ein wenig mehr Promo verschaffen, ist keine Überraschung mehr. Jetzt steigt auch Alldocube ein und präsentiert ein durchschnittliches Android-Tablet mit Super-AMOLED-Display. Unter der Haube hat das Alldocube X allerdings nicht so viel auf Lager. Im Tablet mit einer Bildschirmdiagonalen von 10,5 Zoll steckt nämlich ein MediaTek MT8176 mit sechs Kernen, dazu noch 4 GB RAM und 64 GB Flash-Speicher. Letzerer kann immerhin per microSD erweitert werden. Ansonsten gibt es noch Kameras mit jeweils 8 MP auf Vorder- und Rückseite, der Akku fasst außerdem 8.000 mAh und sollte für einige Laufzeit reichen.

Das Besondere ist aber eben das Display. Denn eigentlich verbaut nur Samsung die sogenannte Super-AMOLED-Display, also ein noch verbessertes OLED. Dieses zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass schwarze Pixel einfach ausgeschaltet werden, was nicht nur Strom spart, sondern auch solche Späße wie Always-On-Displays ermöglicht. Zudem ist es mit 2560 x 1600 Pixeln beim Alldocube X ziemlich hochauflösend. Das bleibt aber auch der einzige Kaufgrund bei dem neuen China-Ableger. Als Software ist zwar immerhin Android 8.1 Oreo installiert, ein Update dürften wir dank des MediaTek-Chips jedoch nicht mehr erwarten. Ein wenig Highend-Gefühle kommen allerdings beim Gehäuse auf, denn das Aluminium-Case bringt auch einen Fingerabdrucksensor mit.

Finanzierung bereits erfolgreich

Offiziell steht das Alldocube X derzeit bei dem doppelten Finanzierungsziel von 30.000 Dollar, eigentlich dient die Plattform Indiegogo jedoch nur als Vorbestellershop. Der bald vergriffene Early-Bird-Perk bietet euch das Alldocube X für nur 219 Dollar, doch auch Mengenrabatte sind möglich. Obwohl Android-Tablets derzeit eher im Sinkflug sind, überzeugt das Alldocube X mit einem starken Display und einem niedrigen Preis. Ich persönlich setze dennoch große Hoffnung in eine Verbesserung von ChromeOS für touchbasierte Eingabegeräte. Was sagt ihr zum neuen Alldocube X? [via]

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.