• Amazon erweitert die Tonausgabe des Fire TV Stick 4K Max.
  • Ab sofort unterstützt er ARC per HDMI.
  • Und das bringt Google noch mehr Zugzwang.

Meine Güte ey. Google bietet mit seinem aktuellsten Chromecast weiterhin keine kabellose Tonausgabe für Nest-Lautsprecher an. Währenddessen baut Amazon sein Angebot aus, insbesondere was den neuen Fire TV Stick 4K Max angeht. Ab sofort gibt es nämlich die Unterstützung für den Rückkanal per HDMI eARC.

Rückkanal ermöglicht Tonausgabe aller Geräte

Was bedeutet, dass sämtlicher Ton des Fernsehers per Fire TV-Gerät an Echo-Lautsprecher weitergegeben werden kann. Zuvor ging das nur mit dem Ton des Fire TV Sticks. Die ARC-Unterstützung ermöglicht also auch, dass zum Beispiel der Ton eurer Spielkonsole über den Fire TV Stick an verbundene Echo-Lautsprecher durchgeschleift wird.

„Ist der Fire TV Stick 4K Max im HDMI eARC-Port des Fernsehers eingesteckt, kann nicht nur der Sound des Fire TV-Geräts, sondern auch Audio von anderen kompatiblen, mit dem Fernseher über HDMI verbundenen Geräten auf Echo-Geräten ausgegeben werden. Dazu gehören beispielsweise Kabelreceiver, Spielekonsolen oder Antennen-Empfänger.“

Amazon beginnt den Rollout des Updates und möchte ihn in den kommenden Wochen abgeschlossen haben.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

1 Kommentar

  1. Kann ich nicht nachvollziehen.
    Der Chromecast mit Google TV kann
    Kabellos Ton an die Nestgeräte versenden.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.