Folge uns

Android

Evolution der Google-Icons [Infografik]

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Google verändert alle paar Jahre das Design der eigenen Icons, mit den Pixel-Smartphones hat man wiedermal an Veränderungen gearbeitet und sie mit Android 7.1 eingeführt. Wer meint Google würde am Design der eigenen Icons und Android in den letzten Jahren nicht viel machen, hat gar nicht mal so wirklich recht, denn hier und da gibt es deutliche Veränderungen. Es reicht ein Blick auf die Icons der Google-Apps, die zuletzt fast jährlich aktualisiert werden.

Ein Fan hat eine Infografik erstellt, auf der wir die Evolution der Google-Apps sehen können. Und da muss man schon sagen, dass die letzte Idee vielleicht nicht die beste war. Das zwar nun einheitliche runde Design aller Icons ist eine nette Idee, verfehlt meines Erachtens aber leider (noch) das Ziel.

2016-11-06-11_17_14

Viele Icons sind aktuell und werden vermutlich auch in Zukunft einfach nur ein weißer Kreis mit dem eigentlichen Icon im Inneren sein. Vor allem fällt einem erst mal dadurch auf, dass Google viele eigene Icons noch gar nicht neu entworfen hat. Zum Start der Pixel-Geräte eigentlich ein Armutszeugnis, nicht mal das Design der eigenen Apps korrekt umzusetzen.

Das zeigt ja auch ein Blick auf den Pixel Launcher im Play Store. Dort sehen wir auf den Screenshots, wie einige Apps wie Telefon, Kontakte und Google Maps bereits passende Icons haben, die Kamera, Gmail und der Play Store aber nicht. So haben die Icons nun eine einheitliche Form, nur noch kein einheitliches Design.

pixel-launcher-runde-icons

[Bild, via Caleb Willden, 9to5Google]

 

1 Kommentar
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

1 Kommentar

  1. Hansjuerg Wuethrich

    6. November 2016 at 12:25

    Grauenhaft wie die immer alles verschlimmbessern. Die Icons von Android 5.x sehen eigentlich am Besten aus.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.