Folge uns

Android

Gigaset GS280: Neues Smartphone mit Riesen-Akku und Alt-Android

Veröffentlicht

am

Gigaset GS280

Gigaset hat ein neues Android-Smartphone von und aus Deutschland vorgestellt. Neu ist das GS280, welches mit einem großen Akku überzeugen möchte. Unter dem 5,7″ FHD Display steckt ein Akku mit 5000 mAh. Das ist ja ganz ordentlich. Angetrieben wird das GS280 von einem Snapdragon 430-Chipsatz und 3 GB RAM Arbeitsspeicher, der fest integrierte 32 GB Speicher kann via microSD erweitert werden.

„Wir bauen das GS280 in unserem Werk in Bocholt. Damit sind wir das einzige Unternehmen, das in Europa Smartphones herstellt“, so Andreas Merker weiter. „Wir haben unsere Fertigungslinie erweitert. Die Kolleginnen und Kollegen arbeiten Hand in Hand mit hochmodernen Robotern – das senkt die Fehler- und Ausschussquote.“

Altes Android, kostenlose Reparatur

Nicht so geil finden wir das installierte Android. Gigaset sagt zwar, das Android sei pur und daher nicht weiter angepasst, allerdings kommt noch Android 8 Oreo zum Einsatz. Seit August 2018 ist mit Android 9 Pie eine neuere Version verfügbar, die ich auf brandneuen Geräten immer gerne sehen würde. Sei es drum. Gigaset verlangt eine UVP von 249 Euro für das GS280.

Das GS280 ist ab März 2019 für 249,- Euro (UVP) erhältlich. In den ersten drei Monaten repariert Gigaset Schäden durch Glasbruch und Feuchtigkeit kostenlos. Sicherheitsupdates werden zeitnah nach der Bereitstellung von Google implementiert.

2 Kommentare

2 Comments

  1. Ohne

    20. Februar 2019 at 14:11

    Ich kann dieses Gejammer mit den Androidversionen nicht mehr hören. Ich hab auf dem Table und Handy noch Androud Lollipop und überhaupt keinen Nachteil. Root auf beiden Geräten, kann alles einstellen, absichern etc, brauch nix anderes.

    • Denny Fischer

      20. Februar 2019 at 14:16

      Niemand sagt, dass ein älteres Android automatisch schlecht wäre. Aber ich kenne halt auch Probleme, die unumgänglich sind, wenn das Betriebssystem veraltet ist. Banking-Apps und ähnliches. Aber das war hier nicht mein Punkt. Wenn ich heute ein NEUES Gerät kaufe, sollte das wenigstens die neuste Software haben. Kaufst ja auch kein neues Auto mit alten Reifen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt