Kero Nomad: microUSB-Kabel für den Schlüsselbund

Schon seit Monaten liegen bei mir ein paar Kabel rum, welche von Kero stammen. Die Besonderheit? Das Kero Nomad kommt direkt an den Schlüsselbund und ist deshalb quasi immer mit dabei. Natürlich gibt es das 3″ lange Kabel mit microUSB-Anschluss, sodass es eigentlich mit allen Android-Smartphones genutzt werden kann. Beide Deckel an beiden Anschlüssen sitzen jeweils ziemlich fest und sollten nicht verloren gehen, zumindest ist es mir nicht passiert. Da mindestens ein Schlüssel immer dabei ist, vom Auto oder von der Wohnung, habe ich auch automatisch immer zur Not ein microUSB-Kabel mit dabei.

Kero Nomad Test _9187006

Das Kabel gibt es in verschiedenen Farben, allerdings „schmeckt“ mir das Material nicht so richtig. Vor allem der Teil, welcher am Schlüsselbund festgemacht wird, ist aus zu weichem Kunststoff. Durch das Metall eines klassischen Schlüsselrings nimmt der Kunststoff leider recht fix Dreck an und nutzt sich zudem auch ab.

Kero Nomad Test _9187008

Fazit

Lohnt sich ein Nomad-Kabel von Kero? Ich denke schon, vor allem wenn man eben immer mal wieder ein microUSB-Kabel benötigt. Alternativ gibt es inzwischen auch einen sogenannten Chargekey, der mehr wie ein Schlüssel geformt ist aber letztlich die gleiche Aufgabe erfüllt. Ihr bekommt die Produkte von Kero unter anderem bei Amazon.